About

Christina Sangita - Singer and composer of healing mantra music

At the age of five, Christina Sangita accompanied her parents to India for the first time. The country and its people made such a lasting impression on her that she adopted a new middle name on the occasion of her baptism a short time later: Sangita, a name she felt drawn to while in India. As she later learned, this name means "the music maker." READ MORE »

Christina Sangita began her musical training at an early age. She began playing the piano at age 10 and commenced classical voice training shortly thereafter at the renowned Musikhochschule in Detmold and elsewhere. She was subsequently introduced to the guitar and began vocational training in kinesiology.

In India at the age of 19, she met her spiritual master, Avatar Sri Balasai Baba. This encounter moved her so deeply that she resolved to teach physical education and dance to the pupils of a boarding school in India for a year following her final exams. She was thus able to teach by day and concentrate on the words of her master in the evenings and on weekends. At the same time, she delved into Eastern teachings on wisdom and into the depths of her own consciousness.
Thanks to this experience she was able to rediscover her love of music and subsequently devote her attention to the country’s holy songs and chants.
Her experiences with the musical traditions of the East and West merge in her European concerts. When Christina Sangita sings, it is as if the encounter with the Divine finds direct expression. Her voice expresses a rare clarity and purity. Following her concerts, members of the audience often describe feeling more tranquil, happy, and more connected with themselves.

Christina Sangita is a state-certified movement therapist, an accredited social care worker for handicapped people, alternative practitioner for psychotherapy, as well as a certified awareness mentor and Enneagramm coach.

Her joint work is geared towards integral self-realization and the attainment of nondual consciousness.

Close

Christina Sangita - Sängerin und Komponistin für Heilungsmantra-Musik

Christina Sangita besuchte im Alter von fünf Jahren gemeinsam mit ihren Eltern zum ersten Mal Indien. Das Land und seine Menschen blieben für sie in so positiver Erinnerung, dass sie kurz darauf bei ihrer kirchlichen Taufe noch einen zusätzlichen Namen annahm, der sich ihr in Indien eingeprägt hatte: Sangita. Wie sich herausstellte, bedeutet dieser Name "die Musizierende". WEITERLESEN »

Christina Sangita wurde schon früh musikalisch gefördert. Sie nahm im Alter von 10 Jahren das Klavierspielen auf und kurz danach begann sie eine klassische Gesangsausbildung, die unter anderem an der renommierten Detmolder Musikhochschule gefördert wurde. Daraufhin folgte eine Einführung in das Instrument Gitarre und der Beginn einer bewegungsbildnerischen Ausbildung.

Im Alter von 19 Jahren lernte sie in Indien ihren spirituellen Meister, den Avatar Sri Balasai Baba, kennen. Diese Begegnung berührte sie so nachhaltig, dass sie sich entschloss, nach ihrem Examen für ein Jahr an einer indischen Internatsschule Kinder und Jugendliche im Fach Sport und Tanz zu unterrichten. So war es ihr möglich, tagsüber zu lehren und sich an den Abenden und Wochenenden auf die Worte ihres Meisters zu konzentrieren. Dabei tauchte sie in die östliche Weisheitslehre ein und erforschte intensiv die Tiefen ihres eigenen Bewusstseins.
Dank dieser Erfahrung konnte sie die Liebe zur Musik neu entdecken und begann, ihre Aufmerksamkeit den heiligen Gesängen des Landes zu widmen.
Auf ihren Konzerten in Europa vereinen sich ihre Erfahrungen mit den östlichen und westlichen Musiktraditionen. Wenn Christina Sangita singt, scheint sich die Begegnung mit dem Göttlichen unmittelbar auszudrücken. Ihre Stimme vermittelt eine seltene Klarheit und Reinheit. Zuhörer berichten davon, dass sie sich nach ihren Konzerten ausgeglichener, glücklicher und mit ihrem Selbst verbundener zu fühlen.

Christina Sangita ist Heilpraktikerin für Psychotherapie, Bewegungspädagogin, Sängerin und Dozentin für Heilungsmantramusik und wurde in nondualen Weisheitslehren wie dem Enneagramm und integraler Psychotherapie ausgebildet. Als freie Mitarbeiterin leitet sie am Institut für Psychologie und nonduale Bewusstseinserforschung Seminare und Einzelcoaching zur integralen Persönlichkeitsentwicklung in Berlin-Mitte.

Ihre Arbeit ist dem Erwachen aller Wesen gewidmet.

Schließen

Concerts

  • 01.12.2019 Konzert mit Dave Stringer in Berlin
    19:00 Dharma Mati - Rigpa Zentrum, Soorstraße 85, 14050 Berlin

    Nähere Infos folgen bald :)

Projects

„SING YOUR HEART OUT“ Heilungsmantra – Workshops

Mantraworkshops zur Vertiefung deiner spirituellen Praxis und Ausbauen deiner Fähigkeiten im Bezug auf die indische Bhajan- und Kirtanlehre.

Das Mantrasingen ist eine Form des Bhaktiyogas, der Weg der liebenden Hingabe zu Gott und richtet sich an alle Menschen, welche die Wirkung und Kraft der Mantren noch mehr in sich integrieren möchten. Du wirst mehr über die Bedeutung der heiligen Verse auf Sanskrit erfahren und wie du sie gezielt für dich und deine Entwicklung einsetzen kannst. Gemeinsam praktizieren wir das Mantrasingen und erlernen neue musikalische Fähigkeiten und bauen unser Wissen über die indische Mythologie aus.

Regelmäßige Veranstaltungen - auch auf Anfrage

Privater Gesangsunterricht und Stimmbildung

"Die eigene Stimme - ein Spiegel deiner Seele"
Wenn wir beginnen mit unserer Stimme zu arbeiten, dann verändern sich auch gleichzeitig viele Dinge IN uns. Wir verleihen unserem Innersten einen Ausdruck, indem wir es nach Außen tragen und können so zu mehr Selbstsicherheit, Mut und Authentizität gelangen.

Christina Sangita wurde zusätzlich zu ihrer klassischen Gesangsausbildung, in Indien in der traditionellen Bhajan- und Kirtanlehre ausgebildet.

Ihr breites Spektrum an diesem Wissen und der klassischen Stimmbildung, gibt sie in privaten Gesangstunden mit großer Freude weiter.

 

Newsletter

Subscribe now »